SITEMAP | IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

sportlichaktiv.de - Ratgeber für Sport und Fitness

Artikel vom 06.08.2008 aus der Rubrik Mannschaftssport

Frauenfußball heute

Auch heute noch ist Frauenfußball ein reiner Amateursport. Doch spätestens seit die deutsche Frauenfußballnationalmannschaft 2007 nun schon zum zweiten Mal in Folge den Weltmeistertitel nach Deutschland gebracht hat, sind auch die Spiele der Fußballfrauen sehr beliebt, auch wenn die Damen dafür nur einen Bruchteil der Gage der männlichen Fußballspieler bekommen.

Trotzdem hat sich der deutschen liebster Sport auch als Frauensport ordentlich gemausert. Denn es ist noch gar nicht so lange her, dass Fußball für Frauen verboten war. Die Sportart solle nicht für Frauen geeignet sein war bis 1970 die Meinung des Deutschen Fußballbundes. Und selbst nach Aufheben des Verbots war der Frauenfußball noch mit einigen kleinen Auflagen versehen: die Damen mussten aufgrund ihrer "schwächeren Natur" eine halbjährige Winterpause einlegen, die Bälle waren kleiner und das Spiel dauerte nur 70 Minuten.

Es ist also nicht verwunderlich, dass der Frauensport nach knapp 40 Jahren nicht annähernd so populär wie der Männersport ist, denn Männer kicken in unseren Breiten doch schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts. Dabei brauchen sich die Frauen hinter ihren männlichen Kollegen nicht zu verstecken. Ganz im Gegenteil. Die deutsche Frauenfußballnationalmannschaft ist sechsfacher Europameister, zweifacher Weltmeister sowie Vizeweltmeister. Und da die erste Frauenfußball-Weltmeisterschaft erst 1991 zum ersten Mal - bis heute also insgesamt fünf Mal - stattfand, sind die deutschen Kickerinnen mit zwei von fünf Titeln die erfolgreichste Fußballmannschaft der Welt.

Seit dem ersten Weltmeistertitel 2003, den die deutschen Damen in den USA erspielt haben, ist in Deutschland ein regelrechter Frauen- und Mädchenfußball-Boom entstanden. Der Deutsche Fußball Bund rechnet für das Jahr 2008 mit einer Rekordzahl von über einer Million Frauen und Mädchen, die sich aktiv in Fußballvereinen engagieren.

Im Profibereich ist der Frauenfußball seit 1990 in eine Bundesliga mit 12 Mannschaften, sowie eine zweite Bundesliga Nord und Süd mit ebenfalls je 12 Mannschaften gegliedert. Die derzeit erfolgreichsten Frauenvereine sind der 1. FFC Frankfurt mit 21 nationalen und internationalen Titeln und der 1. FFC Turbine Potsdam mit 14.

Die nächste Frauenfußball-Weltmeisterschaft findet 2011 in Deutschland statt. Die 6. Weltmeisterschaft der Frauen steht unter dem Motto "Wiedersehen bei Freunden - welcome back" und bezieht sich damit auf die Fußball-WM der Herren 2006 in Deutschland die den Wahlspruch "Zu Gast bei Freunden" trug.

MANNSCHAFTSSPORT
Handball - rau und doch beliebt wie nie

MANNSCHAFTSSPORT
Der Reiz des Feldhockeys

SPORTMEDIZIN
Tauchen - aber nur mit Tauglichkeitsuntersuchung

FITNESS
Fit durch Tanzen

SPORTGERäTE
Sportgeräte zum Spielen und Aktivsein am Strand

SPORTGERäTE
Auswahl des richtigen Ergometers für das Training zu Hause

SPORTERNäHRUNG
Sinnvolle Nahrungsergänzung beim Krafttraining

FITNESS
Das richtige Outfit fürs Joggen im Winter

SPORTMEDIZIN
Vorbeugen und Behandeln von Überlastungen durch das Laufen

TRAINING
Die besten Studio-Übungen für Anfänger

INDIVIDUALSPORT
Skateboarden als neuer Trend der Teenager

SPORTGERäTE
Was ist bei der Auswahl eines Mountainbikes zu beachten

Zum Seitenanfang NACH OBEN   Zurück zur vorherigen Seite ZURÜCK

© 2007-2018 sportlichaktiv.de

Alle Texte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine anderweitige Veröffentlichung dieser Texte, auch nur auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig.